Seelsorge und Gespräch

Sie suchen nach Beistand, nach Rat oder Hilfe?
Die Pfarrer/innen unserer Gemeinde sind für Sie da.

Was in der Seelsorge passiert

bestimmt die Person, die sie in Anspruch nimmt. Natürlich wird auch der/die Seelsorger/in Akzente und Impulse setzen.

Hier einige Beispiele, was Sie in der Seelsorge erwarten und in Anspruch nehmen können:

  • Gespräch über allgemeine Themen
  • Gespräch über Fragen des Glaubens und des Lebens
  • Gespräch zu Übergängen im Leben (Taufe, Trauung, Beerdigung)
  • Beichte
  • Abendmahlsfeier
  • Geburtstagsbesuch
  • Krankenbesuch
  • Sterbebegleitung
  • persönliche Segnung
  • gemeinsames Beten
  • Coming-out


Wo finde ich Seelsorge?

Wenn Sie also ein Gespräch suchen, einen seelsorgerlichen Rat, Gebet, Beichte oder einen persönlichen Segen wünschen, sind die Gemeindepfarrer der Johanneskirche für Sie da.

Sie können sie in der Kirche aufsuchen oder über Email und Telefon Kontakt aufnehmen. 

Der besondere Schutz der Seelsorge

Pfarrerinnen und Pfarrer versprechen bei ihrer Ordination „seelsorgerliche Verschwiegenheit“ und die „unverbrüchliche Wahrung des Beichtgeheimnisses“. Alles was im seelsorglichen Gespräch zur Sprache kommt, darf nicht weitererzählt werden. Auf die Einhaltung dieser Grundregeln können Sie sich verlassen.

Seelsorge im Krankenhaus und Gefängnis

Für Besuche im Krankenhaus kontaktieren Sie bitte den Krankenhausseelsorger Pfarrer Friedrich van Scharrel (Email: friedrich.van-scharrel@kabeg.at; Tel. 0699 18877288) oder das Pfarramt (pfarramt@johanneskirche-klagenfurt.at; Tel. 0463 511607)

Telefonseelsorge

Wenn Sie anonym mit jemandem sprechen wollen, können Sie sich auch an die Telefonseelsorge wenden, die Sie Tag und Nacht kostenlos unter der Telefonnummer 142 erreichen.